Blog Titelbild

Sommerhitze – Tipps und Tricks für Groß und Klein

Die meisten von Ihnen kennen sicherlich bereits einige Hinweise und gute Ratschläge, wie Sie mit den aktuell hohen Temperaturen am besten umgehen. Gerade für Ihre Kinder stellen sie eine große körperliche Belastung dar.

Deshalb habe wir im folgenden einige Tipps zusammengefasst, wie Sie sich die heißen Tage so angenehm wie möglich machen:

  • Trinken, trinken, trinken! Das klingt zunächst abgedroschen, ist aber enorm wichtig. Durch das gesteigerte Schwitzen verliert der Körper sehr schnell viel Flüssigkeit. Während es für Erwachsene einen ungefähren Richtwert von 2,5 bis 3 Litern Wasser an sehr heißen Tagen gibt, existiert ein solcher Richtwert für Kinder nicht. Deshalb sollten Sie Ihr Kind regelmäßig zum Trinken animieren und immer Wasser oder ungezuckerten Tee dabei haben.
  • Greifen Sie auf leichte Snacks zurück. Mit steigenden Temperaturen nimmt der Appetit häufig ab. Fettige oder zu schwere Speisen sollten ohnehin gemieden werden. Bieten Sie stattdessen leichte Snacks wie Obst, Gemüse oder gekühlten Joghurt an. Auch eine tolle Möglichkeit: selbst gemachtes Eis aus Fruchtsaft. Einfach den Saft in spezielle Eisformen oder ausgewaschene (kleine) Joghurtbecher füllen, Stil befestigen und für einige Stunden ins Eisfach stellen.
  • Meiden Sie die Mittagshitze. Vor 11:00 Uhr am Vormittag und nach ca. 17:00 Uhr am Nachmittag lässt es sich auch an heißen Tagen draußen meist noch/wieder aushalten. Mittags sollten Sie mit Ihren Kindern auf körperliche Aktivitäten verzichten.
  • Achten Sie auf ausreichenden Sonnenschutz. Auch wenn Sie die Mittagssonne meiden, sollten Sie dringend auf einen ausreichenden Sonnenschutz in Form einer Kopfbedeckung und dem Eincremen mit Sonnenschutzcreme achten.
  • Nutzen Sie den Wald für Ausflüge. Während sich der Asphalt in der Stadt und Wohngebieten sehr schnell aufheizt, bleibt es im Wald angenehm kühl. Nutze Sie einen nahegelegenen Wald für einen morgendlichen Spaziergang oder einen kleinen Ausflug vor dem Abendessen.
  • Spenden Sie Schatten. Mit Hilfe von Sonnensegeln oder Strandmuscheln sorgen Sie im eigenen Garten oder im Park für ausreichenden Schatten. Achten Sie beim Kauf auf eine ausreichende UV-Beschichtung, damit der Sonnenschutz gewährleistet ist.
  • Sorgen Sie für Durchzug. Lüften Sie morgens einmal kräftig durch, bevor die große Hitze kommt. Dunkeln Sie anschließend alle Räume ab, soweit dies möglich ist. Vor dem Schlafengehen bietet es sich zum Beispiel an, einen Ventilator mit einem feuchten Tuch darüber aufzustellen, der das Schlafzimmer herunterkühlt. Nachts sollte der Ventilator abgeschaltet werden. Zusätzlich können Sie die Bettwäsche geschützt ins Eisfach legen, sodass die Laken beim Herausnehmen angenehm kühl sind.
  • Planschen erlaubt! Kühlen Sie sich gemeinsam mit Wasserspielen ab. Es braucht nicht viel mehr als ein Planschbecken oder einen Gartenschlauch. Denken Sie aber bitte daran, sich nicht zu lange in der Sonne aufzuhalten.
Filter Slider

Hochleistungsluftreiniger bleiben in Betrieb

Liebe Patientinnen und Patienten,
Liebe Eltern,

nach wie vor nutzen wir in unserem Praxis-Alltag Hochleistungsluftreiniger mit HEPA-Filtern der Klasse H14. Dort, wo Menschen zusammenkommen, entstehen unvermeidbar so genannte Aerosolwolken, in denen auch Viren gebunden sein können.

Mit den Luftreinigern ergänzen wir unsere anderen Schutzmaßnahmen gegen die Ausbreitung des Corona-Virus und erhöhen Ihre Sicherheit beim Besuch unserer Praxis. Viren werden durch die HEPA-Filter der Klasse H14 in den Geräten aus der Raumluft bzw. den Aerosolwolken bis zu 99,995% herausgefiltert. Das reduziert das Risiko einer indirekten Virusinfektion durch Aerosolpartikel.

Die Geräte ersetzen nicht die übrigen Hygienemaßnahmen, Abstandsregeln, das gründliche Lüften sämtlicher Räum oder das Tragen einer Mund-Nasen-Bedeckung, die weiterhin eingehalten werden müssen.

Alles Gute und bis bald,
Ihre Praxis-Teams

Herzlich Willkommen

Herzlich willkommen, Frau Di Leo!

Bald dürfen wir eine neue Kollegin im MEZ begrüßen: Frau Valeria Di Leo ist ab dem 01. Juni als Kinder- und Jugendlichenpsychotherapeutin für euch und Sie da. Wir freuen uns sehr auf Frau Di Leo und auf eine tolle Zusammenarbeit – herzlich willkommen!

MEZ Bonn Logo

Praxisraum, Therapieraum im Medizinischen Versorgungszentrum in Bonn-Castell – Therapieräume verfügbar

Herzlich Willkommen

Herzlich willkommen, Frau Scheibel!

Zum 15.04. dürfen wir eine neue Kollegin im MEZ Bonn begrüßen: Frau Michaela Scheibel nimmt ihre Tätigkeit als Medizinische Fachangestellte bei uns auf. Wir freuen uns sehr auf Frau Scheibel und die gemeinsame Zusammenarbeit!

Herzlich Willkommen

Herzlich willkommen, Frau Aboukar!

Pünktlich zu Beginn des neuen Jahres dürfen wir eine neue Mitarbeiterin im MEZ Bonn begrüßen: Frau Ekram Aboukar beginnt in der ersten Januar-Woche Ihre Ausbildung zur Medizinischen Fachangestellten. Wir freuen und auf die Zusammenarbeit und heißen Frau Aboukar ganz herzlich bei uns willkommen!

MEZ Bonn Logo

MEZ Bonn: Praxiszeiten zum Jahresende

Liebe Patientinnen und Patienten,

bitte beachten Sie, dass das MEZ Bonn am 23.12.2021 bereits um 13:00 Uhr schließt.

Am 24.12.2021 sowie am 31.12.2021 haben wir geschlossen.

Wir wünschen Ihnen eine besinnliche Vorweihnachtszeit und ein schönes Weihnachtsfest!

 

Ihr Team auf dem MEZ Bonn

Herzlich Willkommen

Herzlich willkommen, Frau Heidorn!

Tolle Neuigkeiten im MEZ Bonn: ab dem 1. Dezember wird Frau Mona Heidorn als Medizinische Fachangestellte bei uns beginnen und die Leitung des Assistenzteams übernehmen. Wir freuen uns sehr auf ihr kommen, eine gute Zusammenarbeit und heißen Frau Heidorn herzlich bei uns willkommen!

Corona Information

3G auch in der Arztpraxis – Informationen der KV Nordrhein

Seit dem 24. November gilt die 3G-Regel am Arbeitsplatz. Sie betrifft auch Arbeitgeber und Beschäftigte in Arztpraxen. Praxen gehören zu den Gesundheitseinrichtungen, die nach §28b Abs. 2 Infektionsschutzgesetz (IfSG) nur von getesteten Personen (Patienten ausgenommen) betreten werden dürfen. Das bedeutet, geimpfte oder genesene Beschäftigte müssen zusätzlich getestet sein. Arbeitgeber sind verpflichtet, die Einhaltung der Regel zu kontrollieren.

Natürlich gelten diese Vorgaben auch für unsere MEZs und werden gewissenhaft umgesetzt.

Patienten haben ein Recht auf Behandlung, unabhängig davon, ob sie geimpft, genesen oder getestet sind. Vertragsärzte sind zur medizinischen Versorgung verpflichtet. Nach allgemeiner Auffassung der Rechtsberater der KBV und Länder-KVen ist es aber zulässig, dass Ärzte getrennte Sprechstunden für 3G- und Nicht-3G-Patienten anbieten. Begleitpersonen von Patienten gelten rechtlich als „Besucher“. Sie müssen nach § 28b IfSG den Status „3G“ erfüllen – also geimpft, genesen oder getestet sein.

Bitte beachten Sie also, dass die 3G-Regel auch für Begleitpersonen gilt!

Viele Grüße aus Ihren Praxen!

Herzlich Willkommen

Herzlich willkommen, Frau Spork!

Ab dem 1.11.2021 tritt ein weiteres, neues Team-Mitglied die Arbeit im MEZ Bonn an: Frau Stefanie Spork beginnt als Kinder- und Jugendlichenpsychotherapeutin bei uns. Wir freuen uns schon jetzt auf die Zusammenarbeit und heißen Sie herzlich willkommen!